Gäste

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
 
Fields marked with * are required.
Your E-mail address won't be published.
For security reasons we save the IP address 54.234.13.175.
It's possible that your entry will only be visible in the guestbook after we reviewed it.
We reserve the right to edit, delete, or not publish entries.

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 54.234.13.175.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
250 Einträge
Anja schrieb am 18. März 2018 um 12:28:
Was für ein fantastisches Konzert , gestern in Bestwig !
Wir sind beseelt und glücklich nach Hause gefahren...., kann es ein größeres Lob geben ?
Ihr seid eine große Entdeckung für uns !!
LG
Anja
Dan schrieb am 18. März 2018 um 10:17:
Schönes Konzert gestern abend In Bestwig! Wie hieß das Stück im 2.Teil des Auftritts, vor den \"brasilianischen\" Stücken? Auf welcher Scheibe ist das?
Dieter Falke schrieb am 8. Dezember 2017 um 08:06:
Hej, hej, ihr habt ein super Konzert gespielt gestern in Kaiserslautern. Vielen Dank für den tollen Abend!
tamara schrieb am 24. November 2017 um 00:39:
the road ahead - das war der richtige Tipp ;))danke
tamara schrieb am 23. November 2017 um 23:50:
Wow - was für eine überbordende Energie - das ist lebensfreude pur was ihr gebt ;)))Und das dann noch auf den punkt genau - aus dem nichts entsteht dieser kosmos - sehr sehr cool und unglaublich mitreißend - habe selten jazz so intensiv gelebt erlebt. Und bin selten mit einem so frohen herzen aus einem jazz-konzert nach hause gegangen - danke für diesen so coolen und bewegenden Abend - stillsitzen unmöglich ;))
Michael Rupp schrieb am 21. Oktober 2017 um 17:08:
Tolles Konzert gestern im Sudhaus in Tübingen. 3 Virtuosen bilden ein fantastisches, sehr sympathisches Trio. Vielen Dank für viele Zugaben, das Publikum war begeistert. Ich freue mich schon auf Euer nächstes Konzert hier in der Gegend!
Bird schrieb am 13. Oktober 2017 um 19:15:
Vielen Dank für das wundervolle Konzert gestern in Hamm.Ihr habt mir ein fettes grinsen ins Gesicht gezaubert und das ist auch bis zum Abend des heutigen Tages nicht verschwunden.
Peter Valentin schrieb am 12. Oktober 2017 um 20:28:
liebe Triosence,
komme gerade von euren Konzert in Hamm im Kurhaus, auch euer 3. Konzert in Hamm war grandios. Danke für den schönen Abend
Dirk schrieb am 11. September 2017 um 13:37:
Vielen Dank für das fantastische Konzert bei Kultur im Zelt in Braunschweig.
Andreas schrieb am 10. September 2017 um 07:45:
Ich muss musikalisch bisher unter einem Stein gelebt haben. Ich hatte euch einfach nicht auf dem \"Schirm\". Ob Tingval, E.S.T., M.Wasilevski oder Nighthawks, alles läuft bei mit hoch und runter. Aber trioscence? Nach Eurem tollen Konzert in Braunschweig (Kultur im Zelt) habt ihr einen Ganz sicheren Platz in meiner persönlichen Playlist!
Danke für das tolle Konzert und meine Jazz Neuentdeckung für den Herbst!
Thomas Wüpper schrieb am 6. September 2017 um 15:40:
Lieber Bernhard, lieber Stephan, lieber Omar,

mein erster Eintrag hier, längst überfällig, deshalb etwas länger, dafür in Stichworten.

Schon beim Konzert im Oktober 2011 (Jazz in den Berliner Ministergärten in der LV Hessen) auf Anhieb fasziniert, CDs und Downloads besorgt, seither Stücke wie \"Three Fo(u)r Fun\", \"Together\", \"When Time Stands Still\", \"Waltz for Andrea\" oder \"My Best Friend\" viele hundert Mal gehört. Und immer noch neue Zwischentöne entdeckt.

Wer Ohren hat zum Hören, merkt schnell: Großartige Werke von Künstlern, die perfekt harmonieren und für ihre Musik leben.

Die neue CD \"Hidden Beauty\": für mich Euer Meisterwerk. Noch höhere Qualität der Kompositionen von Bernhard Schüler (und das will etwas heißen), große Vielfalt, fantasievolle Melodien, inspirierende Rhythmen, intelligente Improvisationen, ausgereifter, brillanter Sound.

Beweis für mitlesende Einsteiger? Einfach mal konzentriert Songs wie \"As If It Was Yesterday\", mein persönliches Lieblingsstück \"Juquei\", \"Hit By Life\" oder den famosen Titelsong \"Hidden Beauty\" hören. Auf Augenhöhe (und darüber) mit hoch gelobten skandinavischen Trios wie E.S.T. oder Martin Tingvall.

Für mich eine der besten Jazz-CDs der letzten Jahre, läuft seit Monaten zum Entspannen, Arbeiten und am Liebsten für den puren Genuss. Danke, liebe Triosencer, für so viele schöne Momente!

Freue mich auf den dritten Besuch eines Konzerts Eurer CD-Release-Tour am Samstag bei \"Kultur im Zelt\" in Braunschweig. Ticket, Bahnreise und Hotel sind gebucht. Man soll sein Geld ja in schöne Erlebnisse investieren. Triosence ist immer eine sehr gute Wahl - und kaum zu fassen, live noch besser als auf CD.

Macht weiter so! Die Zahl Eurer Fans wächst mit jedem der denkwürdigen Konzerte, ob beim gefeierten Heimspiel im Kanapee (Hannover) oder vor adeligen Herrschaften in Schloss Weitenburg überm Neckartal. Das muss man erst mal hinkriegen, so unterschiedliches Publikum gleichermaßen zu begeistern!

So, genug der Lobeshymnen, auch wenn meine Begeisterung kaum zu bremsen ist. Triosence steht einfach für zeitlos gute, inspirierende Musik. Balsam für Ohren und Seele in der hektischen Berufs- und Medienwelt.

Ach, ein Wunsch noch. Seit 40 Jahren bin ich Van-Morrison-Fan und Euer \"That\'s How It Is\" ist für mich eine der schönsten Reminiszenzen an sein geniales \"Have I Told You Lately\". Stellt sogar das Original in den Schatten, einfach hinreißend komponiert, gespielt und produziert. Bitte auch am Samstag unbedingt spielen!

Herzliche Grüße
Thomas
Ralf schrieb am 4. September 2017 um 18:06:
Ganz toller Jazz. Ein wirklich beeindruckender Abend. So fantastisch und mit so viel Gefühl. Vielen Dank Euch!
Stefan schrieb am 3. September 2017 um 21:40:
Gerade zurück vom Konzert auf Burg Vischering, danke für den wunderbaren Konzertabend, der sich mit drei Worten beschreiben lässt: faszinierend, famos, fantastisch - bis zum nächsten Mal!
Michael schrieb am 24. Juli 2017 um 14:25:
Zum zweiten Mal bei Euch im Konzert, nach dem Konzert in Pullach nun im Jazzkeller Unterfahrt in München am 22. Juli. Und es war wieder grandios, ich war noch ein wenig mehr begeistert als in Pullach, weil die Stimmung und die Umgebung noch besser zu Euch gepasst haben. Wieder eine sehr gelungene Performance, eine sehr gute neue CD (auch wenn \"The Road Ahead\" mein Lieblingsstück bleibt....) und viele glückliche Gesichter unter den Zuhörern. Meine Freunde, die Euch zum ersten Mal gehört haben und nun von Euch begeistert sind, kommen ebenso wie ich bestimmt wieder ins Konzert, wenn Ihr das nächste Mal in der Münchener Gegend seid!

Viel Erfolg und macht weiter so!
Michael schrieb am 23. Juli 2017 um 20:30:

Weltklassekonzert gestern in der Unterfahrt. Vielen Dank für den wunderbaren Abend.

Juergen schrieb am 11. Juni 2017 um 16:21:
Wer aus Kassel stammt, musste jahrelang Spott ertragen: Kassel, das ist doch die Stadt mit den Sockenständen in der gesichtslosen Innenstadt! Die Stadt mit so hoher Arbeitslosenquote wie im Ruhrgebiet! Die Stadt, in der die Documenta, die wichtigste Kunstausstellung der Welt, alle fünf Jahre wie ein Ufo landet!
Von Samstag an verwandelt die Documenta die Stadt zum 14. Mal in ein \"Museum der hundert Tage\". Neben Weltklassekunst werden Hunderttausende das Wunder von Kassel sehen.
Die Stadt ist wiederauferstanden: 2005 waren hier 20 Prozent arbeitslos, heute sind es nur noch acht Prozent; die verschuldete Stadt schreibt schwarze Zahlen; sie zieht Talente an; überall entsteht Neues. \"Ab nach Kassel!\" war einmal eine Drohung. Heute ist es eine Verheißung.
Wie kam es dazu? Durch Kultur und Wissenschaft.
Während andere Städte Museen und Theater kaputtsparten, baute Kassel ein spektakuläres Grimm-Museum. Während Dresden den Status als Weltkulturerbe wegen einer Autobrücke verlor, errang der Kasseler Bergpark den Unesco-Titel. Und jetzt? Will Kassel Kulturhauptstadt Europas werden wie zuvor Weimar, Prag oder Santiago de Compostela.
Wie in vielen Städten, in denen in den siebziger Jahren Hochschulen entstanden, spielte die Universität lange keine große Rolle. Heute pulsiert sie, schneidet in Rankings respektabel ab und schafft mittels Ausgründungen Jobs.
Und nun kehrt auch Bernhard Schüler nach Kassel zurück…Ein Zeichen mehr ;-)
Danke für das tolle Konzert im Stuttgarter „Bix“ – es war ein super Abend !!!!
Daniela Fahlnberg schrieb am 10. Juni 2017 um 12:45:
Für mich war das Konzert in Aschaffenburg Musik in Perpektion, in der sich eine Gefühlspalette wiederspiegelte, für die es für mich keine Worte gibt.
Eine Musik, die mit jedem Ton meinen Körper tanzen ließ, selbst die leisesten und wildesten Töne bzw. Kompositionen fanden ihre Bewegungen.
Es war Balsam für meine Sinne, mein Herz und meine Seele.
Vielen herzlichen Dank für dieses gigantische Erlebnis. Ich wünsche Euch noch viele Menschen, die sich auf Euch, Eure Klänge und Kompositionen einlassen.
Ihr seid genial.
In Lak\'ech
Daniela Fahlnberg
Matthias schrieb am 10. Juni 2017 um 09:07:
Für Euer Konzert in Aschaffenburg herzlichen Dank!
Ihr habt meine Frau und mich mit Eurer Musik erfüllt (was bei ihr nicht ganz einfach ist, weil sie mit Jazz nicht so viel anfangen kann wie ich). Ihr habt die Themen toll entwickelt, und - obwohl Ihr musikalische Individualisten seid - dennoch ein ausgesprochen gutes gemeinsames Klangbild geschaffen. Ihr habt mit Spielfreude und -witz agiert, obwohl das Publikum gar nicht so zahlreich war (wie ich eigentlich gedacht und erhofft hätte). Ich bitte Euch, den vielleicht unpassenden Vergleich zu verzeihen, aber in Eurer Art der gemeinsamen Improvisation wurde ich zeitweilig an die Rock-Gruppe Cream erinnert, die ja auch mit Gruppenimprovisation brillierte.
Vielen Dank nochmals! Und kommt wieder!
Otto schrieb am 9. Juni 2017 um 18:52:
Das war fantastisch gestern Abend im Aschaffenburger Colos-Saal! Danke für dieses Konzert, das im besten Sinne \"gefällig\" war: Die Musiker als Trio wirklich jeweils auf Augenhöhe. Die Musik selbst auf höchstem Niveau aber niemals \"abgedreht\". Bin noch heute ganz erfüllt....
Norbert Baar schrieb am 8. Juni 2017 um 20:20:
Gestern im \"Bix\", Stuttgart: Als Amateur-Jazzer eines meiner Lieblings-Ensembles live zu hören war wunderschön, berührend, beeindruckend, abendfüllend, inspirierend und verlangt nach einer Wiederholung.
Maria Plaggenborg schrieb am 2. Juni 2017 um 10:25:
Das Konzert am 30. Mai im StageClub in Hamburg war mal wieder unglaublich schön.
Wenn ich die neue CD noch nicht hätte, würde ich sie mir gleich noch einmal kaufen.
Danke für den schönen Abend und kommt bald wieder nach Hamburg!!!!
willi hepp schrieb am 30. Mai 2017 um 20:56:
Ich habe Euch bisher zweimal in Schwarzenbruck gehört. Jedes mal in anderer Besetzung. Zuletzt am 28.05.2017.
Fantastisch was besseres fällt mir nicht ein. Zwei unvergessene Abende. Weiter so !!!!!!!!!!!!!!!!
Grüße aus Altdorf sendet willi hepp
Andreas Werner schrieb am 30. Mai 2017 um 15:10:
Am Sonntag 28.05.17 war ich das erste Mal bei einem Triosence Konzert (in Schwarzenbruck) und meine bereits hohen Erwartungen wurden übertroffen! Es hat einfach alles gestimmt; abwechslungsreiche Stücke und dazwischen amüsante und interessante Anekdoten von Bernhard Schüler und ein in meinen Augen nahezu perfekter Klang. Beeindruckend waren vor allem die Schlagzeug-Soli von Stephan Emig. Das Niveau der Band ist wirklich unglaublich. Nach dem Konzert habe ich mir noch das aktuelle Album \"hidden beauty\" gekauft und signieren lassen. Alle drei Bandmitglieder sind wirklich sehr sympathisch und freundlich - Danke für diesen schönen Abend!
Uwe Bastian schrieb am 22. Mai 2017 um 04:49:
Gestern Abend in Karlsruhe war es wie immer (und das ist nicht abwertend), wenn ich Triosence gehört habe, es waren immer phantastische Konzerte, wie auch gestern. Was die Drei da auf die Bühne stellen, lässt einen über zwei Stunden lang abheben. Für mich sind Triosence ganz oben angekommen, da geht nichts mehr drüber, absolut das Niveau von E.S.T..
Und was ich an den Konzerten auch liebe, sind die Kommentare von Bernhard Schüler zwischen den Stücken, da könnte ich stundenlang zuhören.
Ich freue mich schon auf das nächste Mal, ich wünsche Triosence alles Gute und viel Glück bei allem.
Viele Grüße von Uwe Bastian
Rolf Ihmels schrieb am 19. Mai 2017 um 04:51:
„Poesie in Jazz“, modern und auch traditionell, neues entdeckend mit altem verwebend, mitreißend und nachdenklich. Eine Erfahrung die unter die Haut geht und mich sehr berührt hat, so dass einige Tränen hinunter flossen, in meinen grauen Bart. Danke! für die schöne Musik, Danke! für die unterhaltsamen Zwischentöne und Danke! Für das Gefühl an tiefer Liebe zur Musik teilgenommen zu haben.
Jürgen Gregolin schrieb am 14. Mai 2017 um 17:08:
Exzellent! Vielen Dank für das unvergessliche Konzert in der Kulturschmiede in Greven (12.05.2017). Wir freuen uns auf ein nächstes Mal!
Jürgen Gregolin
Dietmar und Martina schrieb am 12. Mai 2017 um 23:23:
Es war ein tolles und harmonisches Konzert in Greven. Wir waren zu fünft da und wir waren alle begeistert. Was für Musiker! !! Wir sind glücklich nach Hause gefahren.
Danke
Andrea Briel schrieb am 9. Mai 2017 um 10:06:
Danke für das fantastische Konzert! Was für Musiker! Was für tolle Stücke! Und als Dreingabe noch die unterhaltsamen Entstehungsgeschichten dazu. Drei virtuose Musiker weben eine dichte Atmosphäre, spielen sich die Bälle zu, Töne schweben, perlen, steigen auf. Rhythmen werden drängender, mitreißender. Melodien erzählen Geschichten, von Reisen, Amouren, arabischen Prinzessinnen und Wänden, die rosa gestrichen werden. Spielfreudig. Erzählfreudig. Reisefreudig.
Angela Lindenlauf schrieb am 9. Mai 2017 um 06:25:
Großartiges Konzert wieder - DANKE! Diesmal sind wir Euch nach Koblenz gefolgt; bitte bald wieder nach Bonn kommen!

Bis dann, und immer weiter so - viel Erfolg!
Nils schrieb am 6. Mai 2017 um 06:19:
5.Mai 2017 WABE, Berlin
Nach einem grandiosen Konzert beim Jazzsommer in Schulzendorf, sah ich die Band zum zweiten Mal und bin wieder sehr begeistert. Es macht einfach Spass den drei excellenten Musikern auf der Bühne zuzuhören und zu sehen mit welcher Freude sie dem Publikum Freude bereiten - einfach \"großes Kino\" .Piano und \"Schiesbude\" sind bekanntermaßen erstklassig besetzt und der neue Mann am Bass wird sicherlich auch noch lockerer und kann dann auch mit einem Solo sein tolles Können noch besser herausstellen. \" Geiler Konzertabend\" Ich freue mich auf das nächste Mal.
Danke, Nils
Martin Schröder schrieb am 22. April 2017 um 22:39:
Vielen herzlichen Dank für das wunderschöne Konzert heute in der Burg zu Hagen! Es war wieder ganz toll Sie drei live zu erleben!
Joop Hörmann schrieb am 10. April 2017 um 00:42:
Hallo Triosence,

I would like to know why you are not having concerts outside Germany.
I think your management should take serious efforts to have you on stage in the Netherlands.
Like the Bim House in A\'dam or on North Sea jazz in R\'dam or on the comming Transition Festival 2018 at TivoliVeredenburg in Utrecht
I hope to see you soon in The Netherlands somewhere.

Kind regards, Viele Grüße
Joop Hörmann, Utrecht, Niederlände
Hartmut Stepputtis schrieb am 7. April 2017 um 09:44:
Vielen Dank für Ihr wunderbares Konzert im Rathaus von Sonneberg.Christina und ich waren sehr angetan von den Kompositionen und Ihrer ansteckenden Darbietung. Und die beste Idee war, Ihre neue CD mitzunehmen.So können wir in unserem Wohnzimmer jederzeit den genussvollen Abend wiederholen. Weiterhin viel Erfolg. Wir werden Ihren Weg von nun an begleiten!

Herzlichst Hartmut und Christina
Axel schrieb am 7. April 2017 um 09:05:
Das Konzert gestern in Nürnberg war wunderschön und sehr inspirierend, danke euch dafür!
Ulrich schrieb am 24. Oktober 2016 um 08:44:
Danke für das Konzert am Samstag in Brilon. Bisher kannte ich Eure Musik nicht. Nach E.S.T. hat mich kein Trio so begeistert. Nicht das nächste oder übernächste, ich war von jedem Stück begeistert. Melodischer und rhythmischer Jazz vom feinsten mit drei Musikern, die auf hohem Niveau spielen. Die Einleitung von Bernhard Schüler zu den Liedern hat schon kaberettistische Züge, hat mir sehr gut gefallen, weiter so. Die CD Qualität ist sehr gut. Freue mich schon auf das nächste Konzert.

Liebe Grüße
Ulrich
christian ramspott schrieb am 23. Oktober 2016 um 19:48:
Hallo,
auch ich habe heute schon mehrfach die gestern auf dem Konzert gekauften CD´s gehört und bin nach wie vor begeistert - live gestern sowieso! Ihr habt mir und auch all denen, mit denen ich gestern und auch heute gesprochen habe, einen sensationellen Abend bereitet - Danke dafür!
Von mir aus hättet Ihr weitermachen können ;-)
Peter Schlomberg schrieb am 23. Oktober 2016 um 11:57:
Ich höre gerade die gestern erworbene CD \"One Summer Night\" und bin davon genauso begeistert wie beim gestrigen Konzert in Brilon. Ganz herzlichen Dank für diese wundervolle Musik, die natürlich bei einem Live-Konzert noch eine ganz andere Intensität hat!
Es wird bestimmt nicht das letzte Konzert von triosence sein, das ich besuche. DANKE!
Dietrich Berndt schrieb am 14. August 2016 um 12:57:
Liebe Leute! Als frisch Bandscheiben-Operierter stand dieses Mal im Kulturzelt Kassel der Begriff \" Bestuhlt\" ganz oben auf der Prioritäten-Liste. Was für ein Glücksfall! Ein riesiger Abend, die Entdeckung einer neuen Leidenschaft 8leider viel zu spät)!! Triosence, tausend Dank für dieses Erlebniss!! Freue mich nun auf ein Wiedersehen in Brilon! Ganz euphorische Grüße aus dem Harz! Dietrich Berndt
Claudia schrieb am 14. August 2016 um 11:27:
Danke für das wunderbare Konzerterlebnis im Kulturzelt Kassel. Authentisch, beeindruckend, ganz große Klasse!
Claudia Haupt schrieb am 13. August 2016 um 20:17:
Danke für das gute Konzert heute 13.8. im Kulturzelt Kassel,professionell gespielt, amüsant moderiert,das Trio gibt dem Pianist die große Freiheit, manchmal hätte ich mir noch eine Stimme,voice oder Saxofon zur Vertiefung der Komposition gewünscht.
Für den Zuhörer ist es schon eine Herausforderung 110 min am Stück konzentriert zuzuhören.

Kreatives Schlagzeug, schöne Bogenführung einer Melodie im Baß, das Klavierspiel in seiner Komplexität hinterläßt gedankliche Spuren, die sich aber nicht so einfach formulieren lassen.
Eben einfach \" hohe Kunst\", die leichtfüßig daher kommt.